Referenzobjekt

METRO St. Pölten

Architekt
Poppe*Prehal Architekten
Bauherr
Sinco Großhandelsgesellschaft m.b.H.
Standort

Stattersdorfer Hauptstraße 59 St. Pölten 3100 Österreich

ISOVER dämmt METRO-Nullenergie-Großmarkt in St. Pölten 

Der METRO-Markt in St. Pölten bereitet seinen Kunden nicht nur ein attraktives Einkaufserlebnis, sondern ist voll und ganz dem Nachhaltigkeitsgedanken verschrieben. Zur Effizienz des „Nullenergie“-Gebäudes trägt auch die Dämmung von Saint-Gobain ISOVER Austria bei.

Weg vom pragmatischen Industriebau hin zu viel Holz und Tageslicht mit moderner Flächeneinteilung – das war der Anspruch von METRO Österreich an den Nullenergie-Großmarkt. Die Besonderheiten sind bereits auf den ersten Blick erkennbar: Das Gebäude, von der Konstruktion über die Fassade bis zum Dach, ist aus 2.250 m³ Massivholz und 600 m³ Holzplattenmaterialien errichtet. Der METRO-Markt ging deshalb auch als verdienter Sieger in der Kategorie „Nutzbau“ beim NÖ Holzbaupreis hervor. 
Umgesetzt wurde das Vorzeigeprojekt gemeinsam mit Poppe*Prehal Architekten, die große Expertise bei der Konstruktion nachhaltiger Industriebauten haben, und mit der MHB Holz und Bau GmbH als ausführenden Spezialisten des Holzbaus. Externe Spezialisten haben das Team bei der Auswahl von Baumaterialien nach ökologischen und technischen Gesichtspunkten beraten.

 

Die ideale Dämmung für Nullenergie-Standards

Bei dem internationalen Vorzeigeprojekt kamen rund 4.400 m² ISOVER Metac UF 040 für Wand und Decke zum Einsatz. Die Universal-Dämmung von Saint-Gobain ISOVER Austria ist ideal für den nachhaltigen METRO-Markt, da das Produkt energieeffizient und durch Euroklasse „A1“ nicht brennbar ist. Der Dämmstoff zeichnet sich besonders durch das Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ sowie durch das Gütezeichen „Eurofins Indoor Air Comfort Gold“ aus. Saint-Gobain ISOVER Austria bietet damit nicht nur höchste Dämmqualität, sondern liefert einen der emissionsärmsten Dämmstoffe zum Schutz der Umwelt und Gesundheit. Bereits in der Verarbeitung spielt der Universal-Filz Metac UF 040 seine Vorteile aus: Verlegung und Transport auf der Baustelle werden durch die kompakte Rollenverpackung erleichtert. Im Vergleich zu unkomprimierten Produkten werden damit deutliche Lager- und Logistikvorteile erzielt, was besonders bei Großprojekten, wie dem Nullenergie-Markt von METRO, für einen reibungslosen Bauablauf sorgt.
Dank der effizienten Dämmung von Saint-Gobain ISOVER Austria hat die METRO-Filiale in St. Pölten minimale Anforderungen an den Heizbedarf, denn es wird ausschließlich die Abwärme der Kältetechnik zum Heizen des Gebäudes verwendet.

 

Rundum nachhaltig

Ein weiteres Highlight des Nullenergie-Großmarkts: Die Photovoltaikanlage deckt den gesamten restlichen Eigenbedarf an Energie ab. Über das Jahr gerechnet wird sogar mehr Energie gewonnen als im Markt verbraucht wird und kann z.B. via Ladestation für Elektrofahrzeuge vor Ort weitergegeben werden. Fensterflächen, die rund um den gesamten Markt führen, sorgen für mehr Tageslicht und ermöglichen damit eine signifikante Reduktion der künstlichen Beleuchtung. Weitere Energieeinsparungen ergeben sich durch die Verwendung von LED-Leuchtmitteln. Über eine zentrale Steuerung können sämtliche Fenster
geöffnet werden, sodass mittels Querlüftung das Gebäude ausreichend gekühlt wird. So kann – auch um dem Null-Energie-Anspruch zu genügen – vollständig auf eine Lüftungsanlage verzichtet werden.