Vermeidung von Kondensat

Wärmedämmung hilft Kondensat zu vermeiden
Eine sehr gut gedämmte Gebäudehülle mit Dämmstärken zwischen 25 und 40 cm sowie Fenster mit Dreifach-Wärmeschutzverglasung und gedämmte Rahmen bewirken, dass die Wärme im Haus bleibt. Für Frischluft sorgt eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung. Aufgrund der hohen Oberflächentemperatur der umschließenden Bauteile, dem permanenten Luftaustausch und der kontrollierten Abfuhr von Feuchte und Gerüchen bieten Gebäude im Passivhausstandard eine unübertreffliche Behaglichkeit, Vermeidung von Kondensat und Schimmelbildung bei gleichzeitig geringsten Energiekosten. Die staubarme, kondensat-, schimmel- und pollenfreie Luft ist nicht nur für Allergiker von großem Vorteil. Konzentrationsfähigkeit und Wohlbefinden steigen messbar. Wicht ist, daß die innere Wandoberflächentemperatur nur wenige Grade unter der Raumlufttemperatur liegt. Durch die fast gleiche Temperatur von Raumluft und Wandoberfläche gibt es kein Kondensat und läßtige Zuglufterscheinungen werden vermieden. Bei höherer Wandoberflächentemperatur kann die Raumtemperatur energiesparend sogar etwas abgesenkt werden und die Bewohner fühlen sich trozdem rundum wohl.