Metallständer

Damit wieder Ruhe in Ihr Zuhause einkehrt, hat ISOVER den Trennwand-Klemmfilz TW-KF entwickelt. Denn Ständerwandkonstruktionen aus Metallprofilen mit Brandschutzplatten und Schalldämmung mit ISOVER TW-KF bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Der Vorteil: kurze Montagezeiten, praktisch keine Trockenzeiten sowie geringes Flächengewicht der Konstruktion machen die Ständerwand zu einer äußerst wirtschaftlichen Lösung.

Tipp: Nur die Vollfüllung des Hohlraumes ergibt die volle Schalldämmung. Pro Zentimeter der Dämmdicke wird der Schallschutz um ein Dezibel erhöht. Der Unterschied zur Halbfüllung beträgt 5dB:

Eine Schallschutzwand darf kein Resonanzkörper sein. Während z.B. bei einer Geige ein volles Klangvolumen durch den Resonanzkörper erzeugt wird, ist bei einer Trennwand genau das Gegenteil der Fall. Sie soll vor jedem Laut schützen und für ein behagliches Zuhause sorgen.

1 Ständerwandkonstruktion

Ständerwandkonstruktion

So wird es gemacht:

Zur Vermeidung von Körperschallübertragungen bringen Sie eine selbstklebende Wandanschlussdichtung an den Metall U-Profilen, die an der Decke und am Fußboden montiert werden, an.

Nach dem Montieren der U- und C-Profile wird einseitig die Brandschutzplatte montiert. ISOVET TW-KF Trennwand-Klemmfilz ist 62,5 cm breit und auf die Systembreite der Metall-Profile abgestimmt. 
 
 

 

2 TW-KF einklemmen

TW-KF einklemmen

Danach wird ISOVER TW-KF vollfüllend eingeklemmt.

Wird die Ständerwandkonstruktion zwischen zwei unterschiedlich beheizten Räumen aufgestellt, so ist eine Dampfbremse warmseitig aufzubringen. Verwenden Sie die Klimamembran Vario® KM oder Vario® KM Duplex für perfekten Feuchteschutz und Luftdichtheit, die sie ihm Systempaket erhalten. Die Verlegeanleitung entnehmen Sie der Rubrik Dachausbau mit Metallschienen.

3 Montage abschließen

Montage abschließen

Schließen Sie die Montage mit der Brandschutzplatte auf der gegenüberliegenden Seite ab. Nach Möglichkeit raumhohe Platten verwenden. Längsstöße versetzt anordnen. Zur Erreichung der vorgeschriebenen Brandwiderstandsklasse ist die Verwendung von Gipskarton-Feuerschutzplatten oder Gipsfaserplatten erforderlich. Bei zweifacher/mehrfachen Beplankung müssen die Stöße versetzt und die Fugen der unteren Lagen verspachtelt werden.