Holzkastensystem

  • Konstruktion

Einfach in der Verarbeitung – stark in der Wirkung: Mit den Wärmedämmfilzen MULTI-KOMBI PASSIVHAUS KLEMMFILZ und WDF erreichen Sie höchste Dämmdicken für wenig Geld. Denn der Wärmedämmfilz wird zweilagig verlegt und bietet durch die hohe Verfilzung fugenlose Dämmung. Wenn der Rauchfangkehrer auf den Dachboden muss, um den Kamin zu kehren, empfehlen wir die Verlegung eines begehbaren Steges mittels Holzkasten, da die Wärmedämmfilze nicht begehbar sind.

1 Vorbereitungen

Vorbereitungen

Boden mit Dampfbremse ISOVER-FLAMMEX 15 cm überlappend abdecken und die Stöße mit dem FLAMMEX-Doppelklebeband oder dem Vario® Klebeband 1, SilverFast oder MultiTape verkleben.

2 Dampfbremse Vario®

Dampfbremse Vario®

Am Rand die Dampfbremse hoch ziehen und mit Vario® Dichtmasse und einer Presslatte luftdicht abschließen. Die Dampfbremse schützt die Konstruktion vor schädlichem Kondenswasser.

3 Fertigung des Steges

Fertigung des Steges

Für die Fertigung des Steges schrauben Sie zwei Pfosten in der gewünschten Dämmstoffhöhe mittels herkömmlichen Metallwinkel auf den Unterboden.

4 Dämmung des Steges

Dämmung des Steges

Anschließend schneiden Sie den Wärmedämmfilz auf die vorgesehene Breite zwischen den Holzpfosten zu. Auf die Pfostenkonstruktion wird eine Sparschalung und anschließend eine Gipsfaserplatte montiert.

5 Dämmstoff aufrollen

Dämmstoff aufrollen

Wärmedämmfilz aufrollen. Die zweite Dämmschicht stoßverlegt auflegen. Für die wärmebrückenfreie Ausführung Dämmung auch um die Mauerbank verlegen.