Dachsanierung

Dachsanierung von außen mit dem System SANIDACH

Die Umdeckung älterer Dächer ist eine gute Gelegenheit auch die Dämmung auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Kein Problem, vorausgesetzt Sie entscheiden sich für das ISOVER Sanierungs-Dämmsystem. Von außen gedämmte Steildächer werden so zu energiesparenden, dichten und trockenen Konstruktionen. Auch in diesem Fall spielt die Klimamembran Vario® KM mit ihrem variablem sd-Wert all ihre Vorteile aus: Luftdichtheit und unübertroffen sicherer Feuchteschutz.

1 Dampfbremse

Dampfbremse

Dampfbremse ISOVER Vario® KM über die Sparren hinweg führen, spannungsfrei und großflächig auf die Innenverkleidung geben. Die Folienüberlappung beträgt 10 cm. Achtung: Sind Schrauben oder Nägel sichtbar, sollten vorher zum Schutz der Dampfbremse Trittschalldämmplatten verlegt werden.

2 Überlappung

Überlappung

Überlappung mit ISOVER Vario® KB1 oder ISOVER Vario® MultiTape verkleben. Abdichtung an der Traufe und sonstigen Mauer- und Kaminanschlüssen. Mit ISOVER Vario® Dichtstoff an Traufenbalken oder Mauerwerk ankleben. Unebenheiten vorher beseitigen.

3 Dämmung einlegen

Dämmung einlegen

MULTI-KOMBI PASSIVHAUS KLEMMFILZ auf Sparrenbreite zuschneiden, 1 cm zugeben und von oben fugendicht zwischen den Sparren einlegen. Wenn es die Statik zulässt, wird eine Aufdopplung für höhere Dämmdicken empfohlen.

4 Fertigstellung

Fertigstellung

Zug um Zug weitere Bahnen von MULTI-KOMBI PASSIVHAUS KLEMMFILZ einbauen und darauf eine Vollschalung mit ECRAN INTEGRA verlegen. Konterlatte im Sparrenverlauf zur ausreichenden Lüftung unterhalb der Dachdeckung befestigen. Dachlattung und Dachdeckung aufbringen.